Über uns ...

Seit Mitte der 90er Jahre widmet sich das in Berlin einmalige Spielplankonzept des Renaissance-Theaters der internationalen Gegenwartsdramatik. Die Besucher des Hauses, das J. W. Preuß – einer der profundesten Kenner der Berliner Theaterszene – die „anspruchsvollste Privatbühne Deutschlands“ nannte, erwartet ein Programm, das sich einerseits zeitkritisch mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen beschäftigt und andererseits emotional berührt und zur Auseinandersetzung auffordert.

Neben den Hauptproduktionen stehen Lesungen und Veranstaltungen wie die Literarischen Streifzüge, in denen Biografien und Neuerscheinungen vorgestellt werden und musikalisch-literarische Programme im Bruckner-Foyer auf dem Spielplan. Besondere Angebote richten sich an junge Zuschauer. Mit dem Azubi-Ticket hat das Renaissance-Theater in Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Berlin sowie Berliner und Brandenburger Ausbildungsbetrieben ein Programm für junge Auszubildende aufgelegt. Mit dem Programm Studi-Flät ermöglicht das Renaissance-Theater Berlin allen Studentinnen und Studenten einen Besuch seiner Vorstellungen zu einmaligen Konditionen.

Die Produktionen des Renaissance-Theaters finden weit über die Grenzen Berlins starke Beachtung beim Publikum und in den Medien. Die überregionale Aufmerksamkeit verdankt das Haus auch seiner umfangreichen Gastspieltätigkeit im gesamten deutschsprachigen Raum und seinen Partnerschaften mit Privat- und Stadttheatern in Form von Koproduktionen und dem Austausch von Gastspielen.

International preisgekrönte Autoren, deren Werke von New York, London, Paris oder Amsterdam aus die Bühnen der Welt erobern, vertrauen dem Renaissance-Theater ihre Werke zur Erstaufführung in deutscher Sprache an. Hier wird ihren Stücken – gespielt von prominenten Darstellern und  geführt von einer sich dem Werk verpflichtet fühlenden Regie - die Wertschätzung entgegengebracht, die sie als bedeutende Dramatiker verdienen. Den einmaligen Rahmen dafür bildet das einzige, vollständig erhaltene Art-Déco-Theater Europas.

 
Nur vier Vorstellungen! 
31. Oktober, sowie 2. bis 4. November 2014
:
ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL

von Theresia Walser 



Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

mit Corinna Kirchhoff, Imogen Kogge, Judith Rosmair
und
Boris Aljinovic 
 

 "Eine verrückte Komödie; ein großer Schauspieler-Spaß; zum Schreien komisch."
rbb Kulturradio

"... mit dem formidablen Ensemble ein virtuoser Boulevardspaß ..."

FAZ

"... ein äußerst souveräner Nachschlag zum Thema Diktatoren-Schauspieler, in dem Lachen und Erschrecken dicht beieinander liegen."
Berliner Morgenpost


 
 INTHEGA-Preise für ROT und DER LETZTE VORHANG 

Seit 1985 zeichnet die INTHEGA, die Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen, die Produktionen aus, die sich in besonderer Weise als künstlerisch bemerkenswert erwiesen haben.

Das Renaissance-Theater Berlin darf sich 2014 gleich über zwei INTHEGA-Preise freuen.

2. INTHEGA-Preis für die deutschsprachige Erstaufführung von John Logans ROT mit Dominique Horwitz und Benno Lehmann, Regie: Torsten Fischer.

3. INTHEGA-Preis für die deutschsprachige Erstaufführung von Maria Goos’ DER LETZTE VORHANG mit Suzanne von Borsody und Guntbert Warns, Regie: Antoine Uitdehaag.

Seit über 10 Jahren gastiert das Renaissance-Theater Berlin mit seinen Produktionen in INTHEGA- Orten. Die gut 400 Mitglieder des Verbandes sind kleinere und mittelgroße Städte und Gemeinden im deutschsprachigen Raum inklusive Österreich und der Schweiz, die kein eigenes Theaterensemble haben. Ziel der Gemeinschaft ist es Kulturarbeit abseits der Metropolen in den Mittelpunkt zu rücken.


Hausvermietung

MARIO ADORF liest SCHAUEN SIE MAL BÖSE!
Geschichten aus seinem Schauspielerleben

 
Montag, 8. Dezember 2014, 20 Uhr
Samstag, 21. Februar 2015, 20 Uhr
Sonntag, 22. Februar 2015, 18 Uhr
 

Präsentiert von Marek Lieberberg

Tickets nur über 01806 - 57 00 70 (0,20 €/Anruf-Festnetz, max. 0,60 €/Anruf-Mobil) oder www.eventim.de


  



Unsere aktuelle Spielplanvorschau, wie sie auch in gedruckter Form im Haus ausliegt, finden Sie
hier als Download. 

  Weitere Termine bis Juli 2015 finden Sie unter der Rubrik Spielplan.   


Hauptproduktionen

ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL von Theresia Walser
EWIG JUNG von Erik Gedeon
WIR LIEBEN UND WISSEN NICHTS von Moritz Rinke
HELLO, I`M JOHNNY CASH von Volker Kühn
DER NACKTE WAHNSINN von Michael Frayn
DER VORNAME von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
ICH WEISS NICHT, ZU WEM ICH GEHÖRE von Torsten Fischer und Herbert Schäfer
MARLENE von Pam Gems und Volker Kühn
"KUNST" von Yasmina Reza
WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? von Edward Albee
FAST NORMAL (Next to normal) von Tom Kitt und Brian Yorkey

Bruckner - Foyer

... DENN ES GEHT EIN NEUES LEBEN AN - Goethes Tagebuch "Italienische Reise" als Lesung mit Musik
TAUBE IN DER HAND, DIE RACHE und DER MÖRDER
EL LUGAR DEL COMIENZO
NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG - Hans-Jürgen Schatz liest E.T.A. Hoffmann
MEINE SORGEN MÖCHT ICH HABEN - Hans-Jürgen Schatz liest Kurt Tucholsky
HANS-JÜRGEN SCHATZ LIEST EUGEN ONEGIN
DAS HÖRROHR - Eine szenische Lesung des Romans von Leonora Carrington
DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN
IST DER RUF ERST RUINIERT... - Jürgen Thormann liest Wilhelm Busch
DIE KOMMODE, MINNA MAGDALENA und DER SPATZ VOM DACHE
Lesung: Drei Einakter von Curt Goetz

Der besondere Abend

WIR LERNEN IHNEN DEUTSCH! Eine amüsante Deutschstunde - Lesung
WEIHNACHTEN KANN AUCH GUT GEHEN! Die etwas andere Weihnachtslesung
WELTKLASSE AUF SECHS SAITEN
DIVA DIVA´S

Gastspiele

DER GHETTO SWINGER von Kai Ivo Baulitz - Fassung mit Musik von Gil Mehmert
ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN von Joseph Kesselring
WAISEN von Dennis Kelly

Hauptproduktionen
ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL
von Theresia Walser
mit
Corinna Kirchhoff, Imogen Kogge, Judith Rosmair, Boris Aljinović
Regie Tina Engel
Bühne Momme Röhrbein
Kostüme Jorge Jara
02.11.2014, 03.11.2014 - 04.11.2014, 20.11.2014 - 21.11.2014, 19.12.2014 - 21.12.2014
 
Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de
EWIG JUNG
Ein Songdrama
von Erik Gedeon
mit
Timo Dierkes, Dieter Landuris, Anika Mauer, Katharine Mehrling, Angelika Milster, Guntbert Warns, Harry Ermer (am Flügel)
Buch und Regie Erik Gedeon
Bühne Frank Herzog
Kostüme Dagmar Fabisch
Musikalische Leitung Harry Ermer
09.11.2014 - 10.11.2014, 17.11.2014 - 18.11.2014, 05.01.2015 - 06.01.2015, 09.03.2015 - 11.03.2015, 02.04.2015 - 04.04.2015, 29.06.2015 - 01.07.2015
 
Foto: Iko Freese/ drama-berlin.de
WIR LIEBEN UND WISSEN NICHTS
von Moritz Rinke
mit
Gesine Cukrowski, Judith Rosmair, Tonio Arango, Hans-Werner Meyer
Regie Torsten Fischer
Ausstattung Herbert Schäfer, Vasilis Triantafillopoulos
11.11.2014 - 16.11.2014
 
Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de
HELLO, I`M JOHNNY CASH
Gunter Gabriel als "The Man in Black" und Vasiliki Roussi als June Carter
Sonderpreise
von Volker Kühn
mit
Gunter Gabriel, Vasiliki Roussi
Konzept Horst-H. Filohn
Buch und Regie Volker Kühn
Bühne und Kostüme Herbert Schäfer
Musikalische Leitung Harry Ermer
Musik Johannes Gehlmann (Gitarre), Michael Gechter (Violine, Gitarre), Stephan Genze (Schlagzeug), Harry Ermer (Klavier, Kontrabaß, Mundharmonika)
22.11.2014
 
Foto: Iko Freese / drama-berlin.de
DER NACKTE WAHNSINN
von Michael Frayn
Deutsch von Ursula Lyn
mit
Boris Aljinović, Robert Gallinowski, Kai Maertens, Ralph Morgenstern, Christin Nichols, Nadine Schori, Katharina Thalbach, Rüdiger Wandel, Petra Zieser
Regie Guntbert Warns
Bühne Momme Röhrbein
Kostüme Angelika Rieck
25.11.2014 - 30.11.2014 und 27.01.2015 - 01.02.2015
 
Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de
DER VORNAME
von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
Deutsch von Georg Holzer
mit
Peter Kremer, Martin Lindow, Anika Mauer, Nadine Schori, Roberto Guerra
Regie Antoine Uitdehaag
Bühne Momme Röhrbein
Kostüme Erika Landertinger
02.12.2014 - 07.12.2014
 
Foto: Iko Freese/ drama-berlin.de
ICH WEISS NICHT, ZU WEM ICH GEHÖRE
Eine Revue über den kleinen Unterschied
von Torsten Fischer und Herbert Schäfer
mit
Andreas Bieber, Anke Fiedler, Roberto Guerra, Guntbert Warns, Anika Mauer
Regie Torsten Fischer
Kostüme Vasilis Triantafillopoulos
Musikalische Leitung Harry Ermer
Musik Harry Ermer (Klavier, Akkordeon, Mundharmonika), Volker Fry (Schlagzeug, Vibraphon, Quefflöte, Melodica), Johannes Severin (Cello, E-Baß)
10.12.2014 - 14.12.2014 und 16.12.2014
 
Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de
Deutschsprachige Erstaufführung
MARLENE
von Pam Gems und Volker Kühn
mit
Judy Winter, Ulrike Jackwerth, am Flügel Harry Ermer
Regie Dietmar Pflegerl
Bühne und Kostüme Dieter Klaß
Musikalische Leitung Adam Benzwi
25.12.2014 - 28.12.2014, 29.12.2014 - 31.12.2014, 03.01.2015 - 04.01.2015
 
Foto: Jürgen Rocholl
"KUNST"
Sonderpreise
von Yasmina Reza
Deutsch von Eugen Helmlé
mit
Udo Samel, Peter Simonischek, Gerd Wameling
Regie Felix Prader
Bühne Dieter Klaß
Kostüme Tobias Hoheisel
Musik Johannes Schmölling
09.01.2015 - 11.01.2015
 
Foto: Iko Freese/ drama-berlin.de
Premiere am 26.04.2015
WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?
von Edward Albee
Deutsch von Alissa und Martin Walser
mit
Nils Buchholz, Robert Gallinowski, Dagmar Manzel, Christin Nichols
Regie Johanna Schall
Bühne Horst Vogelgesang
Kostüme Petra Kray
24.04.2015 - 26.04.2015, 28.04.2015 - 29.04.2015, 01.05.2015 - 03.05.2015
 
Fotos: J. Guldener, Waldemar Salesski
Premiere am 13.06.2015
FAST NORMAL (Next to normal)
von Tom Kitt und Brian Yorkey
Deutsch von Titus Hoffmann
mit
Katharine Mehrling, Guntbert Warns, N.N.
Regie Torsten Fischer
Ausstattung Herbert Schäfer, Vasilis Triantafillopoulos
Musikalische Leitung Harry Ermer
Musik Tom Kitt
10.06.2015 - 14.06.2015, 17.06.2015 - 21.06.2015, 23.06.2015 - 27.06.2015
 
Fotos: J. Guldener, C. Grunert
Bruckner - Foyer
Im Bruckner-Foyer
... DENN ES GEHT EIN NEUES LEBEN AN - Goethes Tagebuch "Italienische Reise" als Lesung mit Musik
mit
Christian Schmidt, Iris Pakusch (Sopran), Ulrich Pakusch (Klavier)
01.11.2014
 
Foto: Jeanne Degraa
Im Bruckner-Foyer
TAUBE IN DER HAND, DIE RACHE und DER MÖRDER
Lesung: Drei Einakter von Curt Goetz
mit
Marion Elskis, Rainer Gerlach, Jörg Pintsch, Gerald Schaale, Nana Spier
02.11.2014
 
Im Bruckner-Foyer
EL LUGAR DEL COMIENZO
mit
Ima Galgúen, Renate Buchholtz (Rezitation)
Musik Pablo Rodríguez (Violine), Pedro Díaz (Gitarre)
08.11.2014
 
Foto: Privat
Im Bruckner-Foyer
NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG - Hans-Jürgen Schatz liest E.T.A. Hoffmann
mit
Hans-Jürgen Schatz, Holger Groschopp (Klavier)
29.11.2014 und 03.01.2015
 
Foto: Adrian Jankowski
Im Bruckner-Foyer
MEINE SORGEN MÖCHT ICH HABEN - Hans-Jürgen Schatz liest Kurt Tucholsky
mit
Hans-Jürgen Schatz
10.01.2015
 
Im Bruckner-Foyer
HANS-JÜRGEN SCHATZ LIEST EUGEN ONEGIN
Roman in Versen von Alexander Puschkin (1799-1837)
mit
Hans-Jürgen Schatz
26.01.2015
 
Im Bruckner-Foyer
DAS HÖRROHR - Eine szenische Lesung des Romans von Leonora Carrington
mit
Anna Böttcher
Regie Boris von Poser
Bühne Andreas Gehlhaar
Musik Maja von Kriegstein
23.11.2014
 
Foto: Boris von Poser
Im Bruckner-Foyer
DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN
Chanson-Musical nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun
mit
Antonia Bill, am Klavier Rainer Bielfeldt
Regie Carsten Golbeck
Musik Rainer Bielfeldt
09.12.2014 und 13.01.2015
 
Foto: Stefan Klüter
Im Bruckner-Foyer
IST DER RUF ERST RUINIERT... - Jürgen Thormann liest Wilhelm Busch
mit
Jürgen Thormann, Eugen Schwabauer (Akkordeon)
17.01.2015
 
Foto: Iko Freese/ drama-berlin.de
Im Bruckner-Foyer
DIE KOMMODE, MINNA MAGDALENA und DER SPATZ VOM DACHE
Lesung: Drei Einakter von Curt Goetz
01.02.2015
 
Foto: Cinetext
Im Bruckner-Foyer
Lesung: Drei Einakter von Curt Goetz
03.05.2015
 
Der besondere Abend
WIR LERNEN IHNEN DEUTSCH! Eine amüsante Deutschstunde - Lesung
mit
Horst Pillau, Hans-Jürgen Schatz
01.11.2014 und 24.01.2015
 
Foto: Frank Wecker
WEIHNACHTEN KANN AUCH GUT GEHEN! Die etwas andere Weihnachtslesung
mit
Horst Pillau, Hans-Jürgen Schatz
14.12.2014
 
WELTKLASSE AUF SECHS SAITEN
Eröffnungskonzert des V. Festivals der International Guitar Academy Berlin
07.11.2014
 
Foto: Privat
DIVA DIVA´S
Glamour Cabaret
23.11.2014
 
Foto: Dennis Veldmann
Gastspiele
Gastspiel
DER GHETTO SWINGER
Aus dem Leben des Jazzmusikers Coco Schumann
von Kai Ivo Baulitz - Fassung mit Musik von Gil Mehmert
mit
Konstantin Moreth, Helen Schneider, Robin Brosch / Peter Imig, Christoph Tomanek, Christoph Kähler, Karsten Schnack, Jonathan Wolters
Regie Gil Mehmert
Ausstattung Beatrice von Bomhard
05.11.2014 - 06.11.2014
 
Foto: Tino Criso
Gastspiel
ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN
Sonderpreise!
von Joseph Kesselring
Deutsch von Helge Seidel
mit
Uwe Bohm, Gerhard Garbers, Niels Hansen, Deborah Kaufmann, Timo Klein, Knut Koch, Eva Mattes, George Meyer-Goll, Christian Redl, Oliver Urbanski, Angela Winkler
Regie Ulrich Waller
Bühne Raimund Bauer
Kostüme Ilse Welter
15.01.2015 - 18.01.2015
 
Foto c: Jim Rakete
WAISEN
von Dennis Kelly
Deutsch von John Birke
mit
Uwe Bohm, Johann von Bülow, Judith Rosmair, Benjamin Schmidt / Mattes Dyrssen
Regie Wilfried Minks
Bühne Wilfried Minks
Kostüme Nini von Selzam
10.02.2015 - 15.02.2015
 
Foto: Jim Rakete

Kartenreservierungen für alle Vorstellungen möglich 
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | Online: www.renaissance-tickets.de | CMS by STAPIS GmbH