ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Jeanette Arndt
Geboren in Berlin absolvierte Jeannette Arndt ihr Schauspielstudium an der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg.

Anschließend spielte sie am Theater der Altmark Stendal, am Ernst-Deutsch-Theater Hamburg („Des Teufels General“ von Carl Zuckmayer, später in „Bullets over Broadway“ von Woody Allen und „Skylight“ von David Hare) und an der Vagantenbühne, Berlin („Ob so oder so“).

Bei den Bad Hersfelder Festspielen spielte sie die Viola in Shakespeares „Was ihr wollt“ in der Regie von Volker Lechtenbrink. Mit ihm spielte sie 2003 am Renaissance-Theater Berlin in Pierre Sauvils „Sonne für Zwei“ unter der Regie von Wolf-Dietrich Sprenger.

Für Film und Fernsehen arbeitete sie mit Regisseuren wie Andreas Dresen („Mein unbekannter Ehemann“, 1994) und Hark Bohm („Für immer und immer“, 1995)

Rollen in den Serie „SoKo Leipzig“, „Edel & Starck“, „Ein Fall für Zwei“, „Tatort“, „Polizeiruf 110“ und „Praxis Bülowbogen“.
 
(Stand: Oktober 2003)

Aufführungen:
SONNE FÜR ZWEI
Porträt

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH