"ES LIEGT IN DER LUFT ..."

Mischa Spoliansky: Der Komponist des Kurfürstendamms - Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Berlin 2017

Der jüdische Komponist und Pianist Mischa Spoliansky (1898-1985) gehörte neben Friedrich Hollaender zu den prägenden musikalischen Köpfen der Berliner Kabarett- und Schlagerszene in den "goldenen" 1920er Jahren. Berühmt wurde er 1928 mit der Kabarettrevue "Es liegt in der Luft", in der auch Marlene Dietrich mitwirkte. 1933 emigrierte Spoliansky nach London, wo er eine zweite Karriere als Filmkomponist begann. Ab 1940 schrieb er auch antifaschistische Lieder und Songs für das deutsche Programm der BBC. 1977 kehrte er zu einem umjubelten Konzert im Renaissance-Theater noch einmal in "sein" Berlin zurück.

Dr. Jürgen Schebera läßt Leben und Werk Spolianskis lebendig werden. Dazu erklingen live einige seiner schönsten Chansons und Lieder, kombiniert mit raren historischen Tondokumenten.

Mit: Alexandra Julius Frölich und Eva Maria König, Gesang; Alexander Guttmann, Klavier (Mitglieder des Deutsch-Jüdischen Theaters i. G.); Jürgen Schebera, Moderation

Eine Produktion der Jüdischen Kulturtage Berlin in Zusammenarbeit mit dem Renaissance-Theater Berlin.

Kartenpreise: 18 € / ermäßigt 12 €

 


GÄSTEBUCH
Foto c: Felix Bloch Erben

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH