Uraufführung
FONTANE, DER UNLESERLICHE - 67 Notizbücher entschlüsselt!

von Vicki Spindler

Unter Datenschutzaspekten ist es eigentlich ein Skandal: 2019 werden Fontanes Notizbücher erstmals vollständig veröffentlicht.

Da hat der Mann so furchtbar unleserlich gekritzelt, dass man die Notizen über so viele Jahre nicht errätseln konnte und nun – philologisches Know-how und die moderne Technik machen es möglich!

Jetzt wird Geheimes, Unfertiges, Angedachtes, werden Gedankenblitze öffentlich, die er zwar für MERK-WÜRDIG hielt, aber niemals mit anderen teilen wollte!

Armer Fontane!

Und so nähern wir uns auch absolut schamlos an und verraten alles: dass ganze brandenburgische Dörfer aus den "Wanderungen" entfernt wurden, dass berühmte Schauspieler ihm so gar nicht zusagten, dass er Briefe vorschrieb, dass er als Theaterkritiker höllisch kritisch war, dass er sich seine Lese- und Briefempfängerlisten und sogar Tagespläne notierte, genau wie Kochrezepte, Zugfahrpläne und und und …

Dem Inhalt angemessen erwartet Sie im Renaissance-Theater eine heiter, kurzweilige, flatterhafte "Zettelwirtschaft".

Ein Programm ohne roten Faden, versprochen, nehmen Sie bitte Notiz davon!

Fontanes Notizbücher werden unter der Gesamtleitung und Herausgeberschaft von Gabriele Radecke an der Theodor Fontane-Arbeitsstelle (Universität Göttingen) in Kooperation mit der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen erstmals unter www.fontane-notizbuecher.de" im Internet veröffentlicht.

Bei unseren Veranstaltungen im Bruckner-Foyer können Sie Ihre Plätze frei wählen: Rechtzeitiges Erscheinen sichert Ihnen die besten Plätze. Das Getränkebuffet ist vor der Vorstellung und in der Pause geöffnet.

Preise: 18€ / ermäßigt 12€


 


GÄSTEBUCH
c: Theodor Fontane: Notizbücher. Digitale genetisch-kritische und kommentierte Edition. Hrsg. von Gabriele Radecke. Göttingen 2015; Eigentümerin der Notizbücher: Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH