VORSICHT WEIHNACHTEN

Eine szenische Lesung mit Axel Pape

Weihnachten steht vor der Tür, alle wollen es besonders gut machen und scheitern mit viel Komik. Doch irgendwo flammt immer ein Funke Hoffnung auf...

Axel Pape präsentiert in SCHÖNE BESCHERUNG Geschichten der renommierten Autoren Alexander Osang und Robert Gernhardt. So entsteht ein emotionales Szenario mit Humor und Tiefgang rund um das Fest der Liebe - und darüber hinaus.

Die Geschichten sind mitten aus dem Leben gegriffen und warten gleichsam mit überraschenden Wendungen auf. In ihrem Kampf um Besinnlichkeit geht für die Beteiligten vieles schief und der „Ausnahmezustand“ Weihnachtszeit lässt familiäre und  gesellschaftliche Konflikte wie unter einem Brennglas sichtbar werden - aber manchmal zeigt sich Hoffnung und Menschlichkeit genau da, wo man es nicht erwartet.
Kurze Gedichtpassagen von Rilke bis Ringelnatz verbinden die Geschichten miteinander und spiegeln sie ironisch und poetisch wieder. Musikalische Akzente stammen von Nat King Cole, Pink Martini, Leonard Cohen, Patti Smith und anderen. So entwickelt der Abend seine eigene „Weihnachtsgeschichte“ und schließt mit Humor und Gefühl die Lücke zwischen dem unschuldigen, vorfreudigen Weihnachtsempfinden unserer Kindheit und den modernen, gesellschaftlichen Tücken des alljährlichen Weihnachtstrubels.

„Heimelig, komisch, poetisch, satirisch: Zur Vorbereitung auf das Fest der Feste ideal. Und mit Tiefgang, „Schöne Bescherung“ lohnt sich unbedingt.“
Die Rheinpfalz

Top Ten im Kulturellen Jahresrückblick
Die Rheinpfalz

Axel Pape begann seine Laufbahn am Theater bevor in den 90er Jahren sein erfolgreiches TV-Debut als Kommissar Severing in der Serie „Die Wache“ gab. In der Folge spielte er u.a. in dem Kinofilm „14 Tage lebenslänglich“, in dem Stauffenberg-Drama „Die Stunde der Offiziere“, in der „Tatort“-Reihe und war in der langjährigen Serie „Im Namen des Gesetzes“ als Staatsanwalt Kampen zu sehen. Die Kinoproduktion „Wir sind jung.Wir sind stark.“ von Burhan Qurbani war 2015 für den Deutschen Filmpreis nominiert. Er spielte in zahlreichen TV-Formaten wie „Lutter“, der „SoKo“-Reihe, „Die Chefin“, „Bettys Diagnose“, „Letzte Spur Berlin“. 2019 stand er u.a. in Tschechien für die ZDF-Produktion „Preis der Freiheit“ vor der Kamera. 2020 war er in dem München-Tatort „Unklare Lage“ zu sehen, drehte für den „Zürich-Krimi“ und die ZDF-Serie „Ballouz“. Von 2014 bis 2018 war Pape zudem Gast am Schauspiel Köln. Ab der Spielzeit 20/21 ist er in „Die Reise der Verlorenen“ von Daniel Kehlmann in der Rolle des Kapitän Gustav Schröder zu sehen und 21/22 in der deutschen Uraufführung „Die Liebe Geld“ von Daniel Glattauer. Die szenische Lesung „Baer und Pape lesen Fassbinders Lola – nur ganz anders“ wurde zum Literaturfest Niedersachsen und zum Jubiläum der Biberacher Filmfestspiele 2018 eingeladen („Für die Gäste war es ein mitreißendes Erlebnis, ein wahres Literaturfest.“ - Neue Osnabrücker Zeitung). Aktuell gastiert Pape mit den szenischen Lesungen „SCHÖNE BESCHERUNG“ und „ALL YOU NEED IS LOVE – Liebespaare des Welttheaters“.

Axel Pape ist Mitglied der Deutschen Filmakademie und Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerks.

GÄSTEBUCH
Foto: Bjoern Kommmerell

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH