ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Klaus Metzger
Klaus Metzger wurde 1951 in Stuttgart geboren. Er studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und Religionswissenschaften an der Freien Universität in Berlin. Während des Studiums ging er längere Zeit nach Kanada an die Université Laval, Québec, an die University of Toronto, Toronto, und in die USA an die Yale University, New Haven, CT.

1980 bis 1993 war er Dramaturg, Produktionsleiter und Regisseur an der Schaubühne am Lehniner Platz  in Berlin – unterbrochen von einem zweijährigen Intermezzo als Dramaturg am Schauspielhaus Bochum unter der Intendanz von Claus Peymann.
An der Schaubühne arbeitete er mit den Regisseuren Klaus Michael Grüber, Luc Bondy, George Tabori, Robert Wilson, Andrzej Wajda, Jean-Marie Straub, dem Bühnenbildner Karl-Ernst Herrmann, den Dramaturgen Dieter Sturm und Wolfgang Wiens und natürlich mit Peter Stein, dessen Produktionsleiter er jahrelang war. Für den S. Fischer Verlag, Frankfurt/M., übersetzte er Theaterstücke aus dem amerikanischen Englisch.
Ab 1991 führte Klaus Metzger auch Regie in Freiburg, Tübingen, Seoul (Südkorea) und bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen.

1992 bis 1996 war er Produktionsleiter und Regisseur bei den Salzburger Festspielen, anschließend sechs Jahre Intendant und Geschäftsführer der Tübinger Zimmertheater GmbH und verantwortlich für das Tübinger Sommertheater (open air).
Seit 2002 arbeitet Klaus Metzger als freier Regisseur.

Außerdem ist er Autor verschiedener Fernsehproduktionen, z.B. "Das Wunder von Portugal" (2004, DSF, gemeinsam mit Peter Lohmeyer), "Deutschland muß Weltmeister werden" (2005, gemeinsam mit Peter Lohmeyer), "Lohmeyer on Tour – 33 Episoden rund um die Fußball-WM 2006" (DSF, Mitwirkung als Autor und Schauspieler).

(Stand: Juni 2006)

Aufführungen:
DAS LETZTE BAND

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH