ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Ina Peichl
Ina Peichl wurde 1960 in Wien geboren. Sie absolvierte dort ihre Ausbildung an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Erich Wonder. Seitdem arbeitet sie für Theater, Film und Fernsehen. Für die Ausstattung der Arthur Schnitzler-Verfilmung „Das weite Land“ (Regie: Luc Bondy) wurde ihr 1988 der Bundesfilmpreis verliehen.
Von 1989 bis 2002 lebte sie in den Vereinigten Staaten in Los Angeles und Dallas; dort war sie u.a. für die Ausstattung der Fernsehserie „Walker, Texas Ranger“ verantwortlich. 2002 kehrte sie nach Europa zurück und setzte ihre Arbeiten für Film- und Fernsehen fort.
Ina Peichl lebt heute in Berlin. Sie hat mehrfach mit Wilfried Minks gearbeitet, 1993 am Wiener Burgtheater mit Pierre Corneilles „Spiel der Illusionen“, „Emilia Galotti“ am Schauspiel Hannover und zuletzt mit Tennessee Williams' "Endstation Sehnsucht" am Renaissance-Theater, das im Februar 2008 seine Berliner Premiere feierte.

(Stand: Februar 2008) 

Aufführungen:
ENDSTATION SEHNSUCHT
Porträt

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH