RICHTFEST

von Lutz Hübner und Sarah Nemitz


"Wohnst du noch oder lebst du schon?", fragt ein schwedisches Möbelhaus in seiner Werbung und suggeriert damit, daß Individualität und Unangepaßtheit von der Stange zu haben sind. Was beim Möbelkauf noch durchgehen mag, wird schwieriger, wenn es um das Haus geht, in dem die Möbel stehen sollen. Hier ist in Zeiten, in denen Eigenheimbesitz zur Lebenseinstellung gehört, Kreativität gefragt. Baugemeinschaften sind dabei der Trend für alle, die sich das Traumhaus aus eigener Kraft nicht leisten können. Aber auch für die Utopisten unter den "Häuslebauern", die Eigenständigkeit gerade in der Gemeinschaft suchen, ist sie eine Alternative zu herkömmlichen Lebensentwürfen.

Nach dem großen Erfolg mit "BLÜTENTRÄUME" am Renaissance-Theater Berlin, erzählt "RICHTFEST" - das neueste Stück des in Berlin beheimateten Autors Lutz Hübner - von einer Baugemeinschaft, in der sich elf Menschen zusammenfinden, um gemeinsam ein Haus zu bauen. Daß die Beteiligten aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen kommen und ganz unterschiedliche Vorstellungen vom Wohnen und vom Leben haben, macht die Sache nicht leichter. Daß sie sich untereinander zuvor bestenfalls flüchtig kannten ist dabei fast das kleinere Problem. Ja, wenn man zusammen ein Haus baut, lernt man sich kennen. Und wie...


Für die freundliche Unterstützung danken wir:

     

         

mit
Peri Baumeister, Rasmus Borkowski, Markus Gertken, Philipp Alfons Heitmann, Deborah Kaufmann, László I. Kish, Ralph Morgenstern, Dimosthenis Papadopoulos, Kerstin Schweers, Gitta Schweighöfer, Kristin Suckow
Regie Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos

Spieldauer ca. 2 Stunden und 20 Minuten, inkl. Pause

GÄSTEBUCH
Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH