ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Europäische Erstaufführung
HAUS AUF DEM LAND

von Donald Margulies

Deutsch von Helmar Harald Fischer

Anläßlich der europäischen Erstaufführung von HAUS AUF DEM LAND war Michael Mendl am 15. Dezember 2015 zu Gast bei rrb ZiBB. Sehen Sie hier den Beitrag:


Ein Jahr nach dem Tod der Schauspielerin Kathy versammeln sich die Angehörigen auf dem Landsitz der Familie: ihre Mutter Anna ist selbst eine sehr erfolgreiche Grande Dame der Bühne. Bruder Elliot, musste seine Schauspielkarriere aufgeben und versucht sich nun als Theaterautor. Witwer Walter, ein einflußreicher Hollywood-Regisseur, ist jetzt liiert mit der schönen aber erfolglosen Schauspielerin Nell. Und Kathys Tochter Susie, eine College-Studentin, die nicht viel von der familiären Erblast der Schauspielerei wissen will - und erst recht nichts von der neuen Flamme ihres Vaters hält.

Als Michael, ein alter Freund der Familie, für ein paar Tage auf dem Anwesen zu Gast ist, steigt die Anspannung. Denn der charismatische Schauspieler, der seinen großen Durchbruch als Darsteller einer beliebten TV-Serie geschafft hat, zieht sofort das Interesse der Frauen auf sich. Unter der Oberfläche der familiären Gedenkfeier wird die Stimmung immer explosiver …

HAUS AUF DEM LAND von Donald Margulies ist ein schillernd tragikomisches und psychologisch virtuos gearbeitetes Generationenstück. Eindringlich erzählt es die Geschichte von sechs Menschen, die irgendwie zusammengehören sollen, aber keine Ahnung haben, wie sie das bewerkstelligen sollen.

In der Spielzeit 2001 / 2002 feierte am Renaissance-Theater Berlin FREUNDE ZUM ESSEN von Donald Margulies seine deutschsprachige Erstaufführung. Nun folgt mit HAUS AUF DEM LAND ein weiteres Werk des erfolgreichen amerikanischen Dramatikers und Pulitzer-Preis-Trägers.

"Hervorragend gespielt, erstklassiges Ensemble." Georg Kasch, Berliner Morgenpost


"In der entspannten Regie von Guntbert Warns wird bei dieser europäischen Erstaufführung ein darstellerisch subtiles Beziehungsgeflecht deutlich, in dem es um vergebliches Werben und aufrichtige Zuneigung, heiteres Vertrauen und heimliches Begehren, Ängste, Hoffnungen, Glücksmomente geht - kurz und gut, um alles oder nichts, aber auf unterhaltsamen und packende Weise." Irene Bazinger, Berliner Zeitung
 
"Glamour, Glanz und eine Prise Gloria" Imke Gerriets, B.Z.

Die Veröffentlichung ausführlicher Kritiken über die Aufführungen wird von Seiten der Zeitungsverlage nicht mehr stillschweigend geduldet und ist honorarpflichtig.


Für die freundliche Unterstützung danken wir:


   

 
                     

mit
Michael Mendl, Judy Winter, Heikko Deutschmann, Anika Mauer, Linn Reusse, Christian Schmidt
Regie Guntbert Warns
Bühne Momme Röhrbein
Kostüme Angelika Rieck

Spieldauer ca. 2 Stunden und 40 Minuten, inkl. Pause

GÄSTEBUCH
Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

Foto: Barbara Braun / drama-berlin.de

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH