ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Friedrich Mücke
Friedrich Mücke wurde 1981 in Berlin geboren. 2006 schließt er seine Schauspielausbildung an  der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin ab. Seine Fähigkeiten im Klavierspiel sowie in Akrobatik, Fechten und Tanz optimiert er ständig.
 
Noch während seines Studiums stand Friedrich Mücke als Eltz in Horváths „Glaube, Liebe, Hoffnung“ unter der Regie von Thomas Dannemann und in „Tod eines Handlungsreisenden“ von Arthur Miller unter der Regie von Dimiter Gotscheff auf der Bühne des Deutschen Theaters Berlin. 2007 spielte er am Renaissance-Theater in Tom Stoppards „Rock’n’Roll“ unter der Regie von Torsten Fischer.
 
Im Fernsehen wirkte er in der MDR-Produktion Geschichte „Mitteldeutschland – Der Fall Erwin Schaper“ (Regie Lutz Pehnert) mit.
 
(Stand: Mai 2007)

Aufführungen:
ROCK'N'ROLL
ROCK'N'ROLL -Gastspiel des RT-
Porträt, © Andreas Mühe

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH