ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Ute Walther
Sie studierte Gesang an der Hochschule für Musik „"Hanns Eisler" in Berlin und erhielt anschließend ihr erstes Engagement am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Hier debütierte sie unter Klaus Tennstedt als Octavian in Strauss‘ ROSENKAVALIER. 1974 folgte das Engagement am Volkstheater Rostock, dem sie bis 1980 angehörte.  dann folgte das Engagement an der Sächsischen Staatsoper Dresden. Zur Eröffnung der wiederaufgebauten Dresdner Semperoper am 14. Februar 1985 sang sie den Octavian und wurde danach zur Kammersängerin ernannt. Gastspiele führten sie u. a. an die Wiener Staatsoper, wo sie erneut den Octavian sang und als Komponist in Strauss‘ ARIADNE AUF NAXOS, als Fricka in Wagners WALKÜRE sowie als Orlowski in DIE FLEDERMAUS auftrat. Mit der Wiener Staatsoper nahm sie an einer großen Japan-Tournee teil, wo sie den Octavian sang. Weiterhin war sie als Gast in den Opernhäusern in Zürich, Köln, Madrid, Lissabon sowie im Bolschoi Theater in Moskau, bei den Festspielen in Edinburgh, in der Staatsoper Unter den Linden Berlin und an der Komischen Oper Berlin zu sehen.

Seit 1986 war sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, wo sie in zahlreichen bedeutenden Partien zu erleben war. Zu den wichtigsten zählten Oktavian (ROSENKAVALIER),  Komponist (ARIADNE AUF NAXOS), Dorabella (COSI FAN TUTTE), Eboli (DON KARLOS), Ortrud (LOHENGRIN), Magdalene (MEISTERSINGER VON NÜRNBERG) und Amneris (AIDA).  Mit René Kollo sang sie als Brangäne in Wagners TRISTAN UND ISOLDE sowie als Herodias in Strauss' SALOME. Außerdem sang sie die Olga in der Uraufführung von Reimanns DAS SCHLOSS. Mit der Deutschen Oper Berlin gastierte sie mit Wagners RING DES NIBELUNGEN 1987 für eine Tournee in Japan, bei der sie die Fricka und Waltraute in Wagners RING DES NIBELUNGEN sang. Mit dem gleichen Ensemble gastierte sie 1989 für ein Gastspiel in Washington.

Als weitere wichtige, von ihr gesungenen Partien sind der Cherubino in FIGAROS HOCHZEIT, die Marthe im FAUST, die CARMEN, sowie die Titelfigur in JUNGFRAU VON ORLEANS zu nennen. Neben ihrem Wirken auf der Bühne war sie als Konzertsängerin tätig, vor allem als Bach-Interpretin mit dem Dresdner Kreuzchor. Die Stimme der Sängerin findet sich auch auf CD-Veröffentlichungen.

(Stand: Juni 2016)

Aufführungen:
QUARTETTO
Foto: Gio Löwe

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH