ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Michael Healey
Michael Healey wurde Mitte der 80er Jahre an der Ryerson Theatre School in Toronto zum Schauspieler ausgebildet. Mit dem Schreiben begann er in den frühen 90ern. Sein erstes Stück, der Monolog „Kicked“, wurde 1996 beim Fringe of Toronto Festival uraufgeführt und anschließend auf Tournee in Kanada und im Ausland gezeigt. 1998 wurde das Stück mit einem Dora Mavor Moore Award für das „best new play“ ausgezeichnet. Es folgte die Komödie „The road to hell“, die er zusammen mit Kate Lynch schrieb und die 1999 im Tarragon Theatre in Toronto uraufgeführt wurde. „Der Zeichner“ („The Drawer Boy“) wurde nach seiner Uraufführung 1999 am Theatre Passe Mureille eines der meistgespielten Stücke in Kanada und in Nordamerika überhaupt. Das Stück wurde mit einem Dora Award für das “best new play”, mit einem Chalmers Canadian Playwriting Award und einem Governor General’s Literary Award ausgezeichnet. Am Renaissance-Theater feierte die Deutschsprachige Erstaufführung im April 2006 (Regie: Felix Prader) Premiere.
 
Seine beiden Stücke „Plan B“ (ausgezeichnet mit einem Dora-Award 2002) und „Rune Arlidge“ (nominiert für den Governor General’s Award 2004) wurden beide am Tarragon Theatre uraufgeführt. Sein letztes Stück, eine Komödie mit dem Titel „The innocent eye test“ wurde zunächst in Manitoba uraufgeführt und läuft zurzeit am Royal Alexandra Theatre in Toronto.
 
Michael Healey arbeitet als Schauspieler unter anderem auch am Tarragon Theater, wo er außerdem als Hausautor engagiert ist. Dort wird auch sein neuestes Stück, „Generous“, im September 2006 uraufgeführt werden.
 
(Stand: April 2006)

Aufführungen:
DER ZEICHNER

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH