ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Daniela Jordan
Daniela Jordan wurde in Bielefeld geboren. In den Jahren 1972 bis 1974 ließ sie sich zur Tanzlehrerin für Gesellschaftstanz und zur Jazz-Tanzlehrerin ausbilden. Außerdem arbeitete sie als Seminarleiterin für „Umgangsformen“ und „Körpersprache“.
Sie leitete eigene Tanzschulen in Bielefeld und Berlin und schuf Gesellschaftstanz-Choreographien für Theaterprojekte und Kinofilme.
Seit 1982 ist Daniela Jordan Lehrbeauftragte für „Gesellschaftstanz auf der Bühne“ an der Universität der Künste im Fachbereich Darstellende Kunst für die Studiengänge Schauspiel, Musical/Show und Oper.
Auch Thomas Gottschalk und Günther Jauch gingen im Rahmen der Berliner Funkausstellung durch ihre „Schule“ und nahmen zehn Tage Fernseh-Tanzunterricht.
 
Ihre Arbeit führte Daniela Jordan auch über die Grenzen Deutschlands hinaus – u. a. in die USA und nach Japan (Projektmanagement und Ausbildung von japanischen Tanzlehrern in Unterrichtsmethodik für Gruppen, Organisation von Tanzlehrer-Kongressen).
 
Am Renaissance-Theater Berlin zeichnete sie für die Choreographie in Richards Alfieris „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ (Regie: Ulrike Jackwerth) verantwortlich.
 
(Stand: März 2003)
 

Aufführungen:
SECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH