ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Donald Margulies
Donald Margulies wurde 1954 in Brooklyn geboren. Er wuchs in einer jüdischen Mittelstandsfamilie in Coney Island auf und wurde von seinem Vater schon früh in die Welt des Broadways eingeführt. Später studierte Margulies zunächst Kunst am Pratt Institute, bevor er die New Yorker State University als Dramatiker abschloß.
In den 80er Jahren arbeitete er mit Joseph Papp zusammen. Seine erste Off-Broadway-Produktion, “Found a Peanut”, hatte am Public Theatre Premiere. Der Durchbruch gelang Margulies 1992 mit „Sight Unseen“, das einen „Obie“ als bestes neues amerikanisches Stück gewann. Außerdem schrieb er u. a. “The Loman Family Picnic”, “Pitching to the Star”, “Zimmer”, “Luna Park”, “What's Wrong With This Picture?”, “The Model Apartment”, “Broken Sleep” (Musical), “July 7, 1994” und “The God of Vengeance” (Adaption des jiddischen Theaterstücks von Sholem Asch). 1993 wurde Margulies in den Dramatists Guild Council gewählt.
„Dinner With Friends“ gewann 2000 den Pulitzer Prize for Drama. Zuvor war bereits sein „Collected Stories“ für diesen Preis nominiert worden.
2002 feierte „Dinner With Friends“ als „Freunde zum Essen“ am Renaissance-Theater Berlin seine Deutschsprachige Erstaufführung.
Seit 1983 lebt Donald Margulies in New Haven, Connecticut, wo er an der Yale School of Drama Szenisches Schreiben lehrt.
 
„Ich glaube, daß die Art, wie ich das Alltagsleben in meinen Stücken auf der Bühne zeige, für die Zuschauer erhellend wirkt und sie Aspekte ihres eigenes Lebens sehen läßt, an die sie ansonsten nicht denken würden oder über die sie vielleicht vorher nie gesprochen haben. Theater kann dabei helfen, Dinge zur Sprache zu bringen, die zu unserem Leben gehören, aber nie ausgedrückt wurden.“
 
(Stand: Mai 2002)

Aufführungen:
FREUNDE ZUM ESSEN
FREUNDE ZUM ESSEN -Gastspiel des RT-
HAUS AUF DEM LAND

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH