ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Guilio Bosetti
Giulio Bosetti gehört zu den beliebtesten Schauspielern Italiens.

Der 1930 in Bergamo geborene Bosetti spielt in den sechziger Jahren unter anderem in Filmen mit Gina Lollobrigida („Kaiserliche Venus“), David Niven („Conquered city“) und Stewart Granger („Reqiuem for a secret agent“). 1978 ist er der Casanova in Pasquale Festa Campaniles Film „Casanovas Heimfahrt“.

Er dreht bis heute Internationale Filme – aber Schwerpunkt seiner Arbeit und größte Leidenschaft ist das Theater.

Seine Ausbildung genießt er in der renommierten Nationalen Akademie für Schauspielkunst Silvio D´Amico. Anschließend debütiert er mit „La moscheta di ruzante“ unter der Regie von Gianfranco de Bosio. Nach der nun folgenden Arbeit mit Giorgio Strehler und Vittorio Grassman spielt er unter anderem in den Theatern von Triest, Genua und Turin.

Im Jahre 1964 gründet Bosetti sein erstes eigenes Ensemble.

1970 führt er seine erste Theaterregie (Anton Tschechows „Onkel Wanja“). Die erste Opernregie führt er 1974 in Tokio (Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“). Ihn reizen die Klassiker des Theaters, er inszeniert Sophokles, Shakespeare und Goldoni – aber auch in der klassischen Moderne findet er als Regisseur und Schauspieler ein Zuhause: Brecht, Ibsen und Beckett gehören genauso dazu wie Luigi Pirandello.

Während des Italienischen Theaterherbsts 2005 war seine Inszenierung von „Così è (se vi pare) - So ist es – wie es Ihnen scheint“ von Luigi Pirandello am Renaissance-Theater zu sehen.

(Stand: November 2005)
(c) Privat

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH