ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
David Mamet
David Mamet, Dramatiker, Theatermacher, Theatergründer, Theaterlehrer, Filmemacher, Hörspielautor, Erzähler, Essayist, hat mit der farcenhaften Komödie „November“ sein einundzwanzigstes Theaterstück geschrieben. Seine bekanntesten Stücke sind: „Edmond“, „Oleanna“, „Hanglage Meerblick“, „Enten Variationen“, „Sexual perversity in Chicago“, „Die Gunst der Stunde“, „Die Schwestern von Boston“ und die Farce „Romanze“, die er vor „November“ schrieb.

Sein erstes Drehbuch, „The postman always rings twice“ / „Wenn der Postmann zweimal klingelt“, wurde 1981 verfilmt. Bei den fast 30 Filmen, die inzwischen unter seiner Mitwirkung entstanden sind, zeichnet er bei einigen über das Drehbuch hinaus auch für die Regie verantwortlich, so z. B. bei „House of games“/ „Haus der Spiele“, „Things change - …Der Weg ins Glück“, „Homicide – Mordkomission“, „Oleanna“, „The spanish prisoner“/ „Die unsichtbare Falle“, „The Winslow boy“, „State and Main“, „Heist – sein letzter Coup“ und bei seinem neuesten Film „Redbelt“, der im September 2008 auch in den deutschen Kinos startete. Mit Howard Korder schreibt er derzeit das Drehbuch für den Film „The prince of Providence“, der 2009 herauskommen soll. Ferner soll 2009 „Come back to Sorrento“ gedreht werden, bei dem er als Drehbuch-Autor und Produzent verantwortlich zeichnen wird.

Neben den genannten Filmen sollten vor allem „Wag the dog“ (mit Robert DeNiro und Dustin Hoffman) wie auch „American Buffalo“ mit Dustin Hoffman und „Glengarry Glen Ross“ mit Jack Lemmon und Al Pacino hervorgehoben werden, die heute Kultstatus genießen.

(Stand: Dezember 2008)

Aufführungen:
NOVEMBER
Foto: Verlag

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH