ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Bohuslav Martinu
Bohuslav Martinu wurde am 8.12.1890 in Policka/Tschechien geboren. Der Autodidakt studierte kurze Zeit in Prag und in Paris, wo er von 1923 bis 1940 lebte. 1940 emigrierte er in die USA und lehrte bis 1953 Komposition an verschiedenen Musikhochschulen und Universitäten. Die Jahre danach verbrachte er abwechselnd in Frankreich, Italien und in der Schweiz. 1927 bittet ihn Jarmila Kröschlova, Leiterin einer damals führenden Tanzcompagnie, das Storyboard zu einem Ballett zu vertonen. In Paris hat Martinu die “Ballets russes“ kennengelernt und erfahren wie erfolgreich ihre Komponisten damit waren, aber auch welche Skandale sie mit ihren Werken ausgelöst haben. Martinu will angewandt schreiben, und außerdem braucht er damals Geld – “Ein Kohlkopf muß für drei Tage reichen“- also sagt er sofort zu. Martinu war einer der produktivsten und vielseitigsten Komponisten und gilt als einer der eigenständigsten und schöpferischsten Talente der Avantgardisten des vergangenen Jahrhunderts. Am 28.8.1959 starb er in Liestal/Schweiz.

Aufführungen:
DER KARNEVAL DER TIERE/ DIE KÜCHENREVUE


zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH