ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Ben Becker
Ben Becker, 1964 in Bremen als Sohn des Schauspieler-Ehepaares Monika Hansen und Rolf Becker geboren, wuchs mit seiner Schwester Meret in Berlin bei seiner Mutter und ihrem Lebensgefährten, dem Schauspieler Otto Sander, auf. Zu seinen prägnantesten Rollen zählt der Part des Ferdinand in Schillers „Kabale und Liebe“ (Württembergisches Staatstheater Stuttgart, 1991/92), sowie die Rolle des Tybalt in Shakespeares „Romeo und Julia“ (Hamburger Schauspielhaus, 1993/94). Für seine Leistung in „Berlin Alexanderplatz“ (2000/2001) am Maxim Gorki Theater Berlin erhielt er den Berliner Publikumspreis Goldener Vorhang. Mit dieser Bühnenfassung ging der Künstler 2004/2005 auf Tournee. Sein Filmdebüt feierte er 1983 in dem Spielfilm „Eine Liebe in Deutschland“ an der Seite von Otto Sander, Hanna Schygulla und Armin Müller-Stahl. Für seine schauspielerische Leistung als Robert Biberti in „Comedian Harmonists“ wurde er mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Viele weitere Auszeichnungen für Bühnen-, Film-, Kino- und CD-Produktionen, darunter der Adolf-Grimme-Preis in Gold und Silber, folgten bis heute. Sein nächster großer Kinofilm „Habermann“ (Regie: Juraj Herz) feierte am 2. November 2010 Deutschlandpremiere. Ben Beckers mit wachsendem Erfolg betriebene eigene Inszenierungen fanden 2007 – 2010 mit seiner Produktion „Die Bibel – eine gesprochene Symphonie“ ihren bisherigen Höhepunkt. Bisher haben 120.000 Zuschauer die Bühnenshow in den großen Hallen Deutschlands und Österreichs gesehen. Aktuell arbeitet Ben Becker an seiner Kinderbuchreihe „Bruno – der Junge mit den grünen Haaren“ (Rowohlt Verlag). Der zweite Band „Brunos Weihnachten und Halali“ wurde im November 2010 veröffentlicht. Auf der Bühne des Renaissance-Theaters Berlin begeisterte Ben Becker 2004/2005 in Jens Roselts „Dreier“ (Regie: Tina Engel) und 2008 in Tennessee Williams’ „Endstation Sehnsucht“ (Regie: Wilfried Minks) das Publikum ebenso wie zuletzt bei den Salzburger Festspielen als Tod im „Jedermann“ (August 2009 und 2010).

Aufführungen:
ENDSTATION SEHNSUCHT
DREIER
FIEBER – TAGEBUCH EINES AUSSÄTZIGEN
HINAUF, HINAUF, DIE ERDE BLEIBT ZURÜCK!
DREIER -Gastspiel des RT-
EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT
© Agentur

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH