ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Patrick Abozen
Patrick Abozen, Jahrgang 1985, absolvierte seine Ausbildung von 2006 bis 2009 an der Schule für Schauspiel in Hamburg. Schon während dieser Zeit war er auf Theaterbühnen und in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Begleitend zu seiner Ausbildung wirkte er regelmäßig im schauspielschuleigenen Theater mit.

Dort debütierte er 2006 in dem von Olivia Rüdinger inszenierten Märchen "Rotkäppchen", in dem er als Erzähler durch die Vorstellung führte. Ferner verkörperte er verschiedene Rollen in der "Bernard Shaw Revue" (Regie: Wladimir Tarasjanz), den Jupiter in Giraudoux’ "Amphitryon" (Regie: Michael Bandt) an der Komödie Winterhuder Fährhaus sowie den Karl Moor in Schillers "Die Räuber" (Regie: Michael Jurgons) bei den Theatermachern. Auch am Thalia Theater Hamburg sah man ihn bereits in "Radio Rhapsody" (Regie: Andreas Kriegenburg) in verschiedene Rollen schlüpfen.

Sein Fernsehdebüt hatte Patrick Abozen bereits vor Beginn seiner Ausbildung im Jahr 2004. 2006 überzeugte er im "Tatort - Schattenspiele" (Regie: Claudia Garde), als er neben Robert Atzorn, Tilo Prückner und Ursula Karven spielte. Seit 2007 wirkte er in zahlreichen Kurzfilmen mit. Für den Kurzfilm "Blind Date" aus dem Jahr 2007 (Regie: Gabriel Bornstein) wurde ihm der Deutsche Jugendvideopreis 2008 verliehen.

(Stand: Januar 2010)

Aufführungen:
33 VARIATIONEN
Patrick Abozen, © Christoph Mannhardt

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH