ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Ulla Meinecke
Die Sängerin Ulla Meinecke veröffentlichte 1977 ihre erste LP, „Von toten Tigern und nassen Katzen“ mit Udo Lindenberg als Produzenten. Ein Jahr später erschien das zweite Album „Meinecke Fuchs“, das sie überregional bekannt machte. 1979 gründete sie ihre eigene Band. In den folgenden Jahren verband Ulla Meinecke eine enge Zusammenarbeit mit Herbert Mitteregger, mit dessen Band "Spliff" sie den Erfolgssong „Déjà vu“ komponierte. Neben weiteren Auszeichnungen erhielt sie für ihre Lieder die Goldene Europa. Bis 1999 gab Ulla Meinecke über 200 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.Am Renaissance-Theater spielte sie 2008 die Eunice Hubbel in Tennessee Williams’ „Endstation Sehnsucht“ (Regie: Wilfried Minks).(Stand: Februar 2008)
Porträt, © Jim Rakete

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH