ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Dieter Laser
Dieter Laser wurde 1961 von Gustaf Gründgens entdeckt. Von 1967 bis 1974 konzentrierte sich der Schauspieler auf das Theaterspielen. 1967 begann seine Zusammenarbeit mit Peter Stein. 1970 wechselte Laser mit Stein an die Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer, wo er von 1971 bis 1973 Mitglied des Direktoriums war. Ab 1974 war Dieter Laser freischaffend tätig und war an verschiedenen Theatern, darunter dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg, dem Berliner Schillertheater, dem Württembergischen Staatstheater Stuttgart und dem Wiener Burgtheater beschäftigt. Anfang der 1970er Jahre folgte eine längere Zusammenarbeit mit dem Regisseur Rainer Erler, mit dem er die fünfteilige Serie „Das Blaue Palais oder auch Operation Ganymed“ drehte. Unter Volker Schlöndorff drehte Laser den Film „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“. 1975 erhielt er den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für die Titelrolle in „John Glückstadt“. 2007 und 2008 spielte Dieter Laser den Hunnenkönig Etzel bei den Nibelungenfestspielen in Worms. Unter der Regie von Hansgünther Heyme spielte Dieter Laser 2009 den Torquato Tasso in Johann Wolfgang von Goethes gleichnamigen Werk.

Aufführungen:
WAS IHR WOLLT
Dieter Laser, © William Minke

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH