ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Vadim Glowna
Vadim Glowna, 1941 in Eutin geboren, wurde direkt nach der Schauspielausbildung von Gustaf Gründgens für das Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburgengagiert. Anschließend spielte Vadim Glowna Theater bei Peter Zadek, WilfriedMinks, Claus Peymann und George Tabori. Gleichzeitig konnte man den vielseitigenund erfolgreichen Charakterdarsteller in zahlreichen Film- und Fernsehrollen sehen.Zu seinen internationalen Leinwandauftritten zählen unter anderem Rollen in SamPeckinpahs Kriegsfilm „Steiner - Das eiserne Kreuz“, Bertrand Taverniers Drama „Dergekaufte Tod“ sowie Claude Chabrols Romanverfilmung „Stille Tage in Clichy“. InDeutschland stand er für Regisseure wie Reinhard Hauff, Edgar Reitz, Hans W.Geißendörfer, Maximilian Schell und Oskar Roehler vor der Kamera. Für seine Rolle in„Die Unberührbare“ wurde er im Jahr 2000 mit dem Preis der Deutschen Filmkritik alsBester Schauspieler ausgezeichnet. Doch Vadim Glowna stand nicht nur vor der Kamera: 1980 drehte er seinen ersten Spielfilm nach eigenem Drehbuch und gewann mit seinem Debüt „Desperado City“ im Jahr 1981 in Cannes die Camera d´Or. 2006 kam Vadim Glownas Film „Das Haus der schlafenden Schönen“ in die Kinos. Hier schrieb er das Drehbuch, führte Regie, spielte selber die Hauptrolle und produzierte den Film. Maximilian Schell und Angela Winkler übernahmen darin weitere tragende Rollen. Im September des gleichen Jahres veröffentlichte der Ullstein Verlag unter dem Titel „Der Geschichtenerzähler - Erinnerungen“ Glownas Memoiren. In der Spielzeit 2009/2010 war Vadim Glowna als Malvolio in Armin Holz´ Inszenierung von Shakespeares „Was ihr wollt“ am Renaissance-Theater Berlin zu erleben. Vadim Glowna verstarb am 24. Januar 2012.

Aufführungen:
WAS IHR WOLLT
EIN INSPEKTOR KOMMT


zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH