ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Kira Primke
Kira Primke, geboren am 16. März 1973 in Hannover, absolvierte ein klassisches Gesangsstudium an der Universität der Künste Berlin und bei Kammersängerin Jutta Vulpius. Sie machte 2001 ihr Diplom als Opernsängerin. Während ihres Gesangsstudiums machte sie eine Tanz- und Schauspiel- Ausbildung und nahm Unterricht in Stockkampf und Fechten bei Charles Lang. Sie besuchte Meisterkurse bei Christa Ludwig und Brigitte Fassbaender, und war über zwei Jahre Meisterschülerin von Herrn Dietrich Fischer-Dieskau. Axel Bauni und Wolfram Rieger gehörten zu ihren Lehrern für Liedinterpretation. Sie war Stipendiatin der Villa Musica Mainz und Finalistin des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin. Die vielseitige Künstlerin spielte unter anderem am Staatstheater Cottbus, Musiktheater im Revier, am Opernhaus Wolgograd, am Altonaertheater Hamburg, am Alten Schauspielhaus in Stuttgart, in der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin und in der Komödie im Marquardt in Stuttgart sowie am Theater des Westens Berlin. 2003 war sie Solistin bei den Bregenzer Festspielen. Zu ihren Rollen gehören u. a. die Magdalena in „Rigoletto“, die Mercedes in Carmen, die Dorabella in „Cosi fan tutte“, die Lilian in „Die Drei von der Tankstelle“ und das Klärchen im „Weißen Rößl“ sowie die Jenny in der „Dreigroschenoper“. 2007 war sie am Altonaer Theater in Hamburg als Eliza in „My Fair Lady“ und am Schauspiel Bonn als Großherzogin von Gerolstein zu sehen sein. Am Renaissance-Theater Berlin stand Kira Primke in Dietmar Pflegerls Inszenierung von Robert
Thomas’ „Acht Frauen“ neben u.a. Judy Winter und Louise Martini auf der Bühne.
 Kira Primke - (c) Sylke Gall

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH