ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
RHEINSBERG - EIN BILDERBUCH FÜR VERLIEBTE

Eine szenische Lesung

von Kurt Tucholsky

Dieses Büchlein von Tucholsky hat Generationen berührt und beseelt. Es wächst mit ihnen und wird mit ihnen älter. Vergilbt sind vielleicht mittlerweile die Seiten, aber die Erinnerungen bleiben frisch! Erinnerungen an diese Augenblicke der Leichtigkeit, als das Leben noch alles bot. Als man jung war und voller Neugier und frei heraus lachte und alles so voller Anfang war – kurz: als man liebte! Stundenlang in den Himmel sehen, auf Gräsern kauen, sich auf Wiesen wälzen, Schabernack treiben und sich immer wieder versichern, daß der andere an unserer Seite ist: Claire? Wölfchen?

Dieses unbeschreibliche Gefühl bannt Tucholsky in ein paar Zeilen. Drei Tage im Leben eines Paares, welches sich den Luxus gönnt, Zeit zu haben. Drei Tage Rheinsberg, ein Ort, an welchem die Liebe zu wohnen scheint, weil die beiden inmitten aller alltäglichen Kleinigkeiten plötzlich große Abenteuer erleben.

Sich fühlen und schmecken und sehen – da sein und glücklich sein! Das Wunder der Liebe!

Dies Gefühl ergreift den Zuhörer wieder und wieder: entfernen wir also die Uhren aus unserem Leben, nutzen die Augenblicke, suchen wir unser „Rheinsberg“ erneut. Solche Minuten wiegen alles auf. Die Zeiten sind nicht gut, waren es nicht, werden vielleicht nicht besser, aber das Lächeln, welches Tucholsky uns mit dieser Geschichte in die Gesichter zaubert, wirkt lange nach…

Josephine Hoppe und Manuel Schöbel blättern für Sie in diesem Bilderbuch für Verliebte.

Ein Gastspiel vom
Hoftheater Dresden – Weißig.

Preise: 18€ / ermäßigt 10€

mit
Josephine Hoppe, Manuel Schöbel
Regie Helfried Schöbel

Spieldauer ca. 1 Stunde und 50 Minuten, inkl. Pause

GÄSTEBUCH
c: Marko Förster

c: Marko Förster

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH