ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
IST DER RUF ERST RUINIERT... - Jürgen Thormann liest Wilhelm Busch

Er gilt als einer der Urväter des Comics. Wilhelm Busch (1832-1908) packte satirische Geschichten in Bildergeschichten, schrieb Weltbestseller wie "Max und Moritz" und formulierte bitterböse Texte über "Die Fromme Helene". Dass er auch ein Maler war, ist indessen weniger bekannt. Was auch an Busch selbst liegt, der seine Ölbilder - mehr als 1000 hat er gemalt - Zeit seines Lebens unter Verschluss hielt. Erst nach seinem Tod wurden sie öffentlich gezeigt.

Jürgen Thormann stellt den großen Humoristen in heiteren und auch melancholischen Versen vor. Und natürlich wird Tobias Knopp nicht vergessen oder die Mamsell Schmöle oder Schneider Böck. Aber zu entdecken gibt es noch viel, viel mehr …  Musikalisch umrahmt wird die Lesung mit Akkordeonmusik von Eugen Schwabauer.

Bei unseren Veranstaltungen im Bruckner-Foyer können Sie Ihre Plätze frei wählen:

Rechtzeitiges Erscheinen sichert Ihnen die besten Plätze.
Das Getränkebuffet ist vor der Vorstellung und in der Pause geöffnet.

Kartenpreise: 18 € / ermäßigt 12 €


mit
Jürgen Thormann, Eugen Schwabauer (Akkordeon)

GÄSTEBUCH
Foto: Iko Freese/ drama-berlin.de



zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH