ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
LE CINQUE ROSE DI JENNIFER

Italienischer Theaterherbst Berlin 2008

von Annibale Ruccello

- In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln -Das berühmteste und schonungsloseste Theaterstück des früh verstorbenen neapolitanischen Autors Annibale Ruccello ist in seiner Neuinszenierung bereits nach wenigen Aufführungen zum Kult avanciert und nun erstmals in Deutschland zu sehen. Zwischen den geblümten Tapeten, den bunten Bettbezügen und Vorhängen einer Einzimmerwohnung, im kitschigen Interieur einer Telenovela entspinnt sich ein Tag im Leben des Transvestiten Jennifer: Warten auf den Anruf des geliebten Franco und endlose Inszenierungsrituale von Weiblichkeit vor den großen Spiegeln wechseln sich mit dem Playback, das Jennifer immer wieder zu den schmachtenden 60er und 70er Jahre Schlagern der großen italienischen Popstars Patty Pravo und Mina mimt, ab mit fünf Rosen garniert. In diesen Käfig der narzisstischen Selbstbespie-gelung drängen sich Telefongespräche mit falsch verbundenen Personen, sehnsuchtsvolle Liebesgrüße, übertragen von Radio Cuore Libero und immer wieder die beunruhigende Ansagen über einen Serienmörder, der Transvestiten umbringt und der seine OpferDie virtuelle Außenwelt und der klaustrophobische Innenraum überkreuzen und spiegeln sich, die Grenzen zwischen den Identitäten verschwimmen. In dem Spiel zwischen den Realitäten erscheint auch Anna, Jennifers Nachbarin und ebenfalls Transvestit, als eine Projektion Jennifers. Jennifer hat Anna als ihr Ebenbild erschaffen, um sich die ganze Ein-samkeit, die ganze Neurose, den ganzen seichten Wahnsinn vom Leib zu schaffen. Präsentiert vom Italienischen Theaterverband ETI, dem Italienischen Kulturinstitut Berlin IIC und mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium für Kultur und Kulturgüter MIBAC

mit
Arturo Cirillo , Monica Piseddu
Regie Arturo Cirillo
Bühne Massimo Bellando Randone
Kostüme Gianluca Falaschi
Musik Francesco De Melis

GÄSTEBUCH
© Luciano Romano

© Luciano Romano

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH