ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Christina Athenstädt
1979 geboren, studiert Christina Athenstädt von 2003 bis 2006 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Noch während ihres Studiums sammelt sie ihre ersten Bühnenerfahrungen am Deutschen Theater in Berlin in Dimiter Gotscheffs Inszenierung von Millers „Tod eines Handlungsreisenden“ oder in Horváths „Glaube, Liebe, Hoffnung“ unter der Regie von Thomas Dannemann.
 
Am Bremer Theater spielt sie 2006 unter der Regie von David Mouchtar-Samorai in Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“. „Liebe 1968“ erarbeitet sie 2007 am bat-Studiotheater in Berlin mit Regisseur Alexander Charim. Am Renaissance-Theater war sie in der Deutschsprachigen Erstaufführung von Tom Stoppards „Rock’n’Roll“ (Regie: Torsten Fischer; Premiere: Mai 2007) zu sehen.
 
(Stand: Mai 2007)

Aufführungen:
ROCK'N'ROLL
ROCK'N'ROLL -Gastspiel des RT-
© Silke Weinsheimer

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH