ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Anika Mauer

Sie wurde in Bernau bei Berlin geboren und studierte zunächst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Bereits während ihrer Ausbildung wurde sie an das Theater Bremen engagiert. Für ihre Rollen erhielt sie 2001 den Kurt Hübner Preis für herausragende schauspielerische Leistungen und wurde zu einer der wichtigsten Bremer Persönlichkeiten des Jahres gewählt.

Danach gehörte sie von 2001 bis 2005 dem Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin an und war dort u. a. als VIOLA, DIE FRAU VOM MEER und ELISABETH zu sehen. Seit 2005 ist sie freischaffend und arbeitet neben Berlin in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Wien. Im Jahr 2011 spielte sie unter der Regie von Ulrich Waller in der UA von Lindenbergs Musical HINTERM HORIZONT im Theater am Potsdamer Platz in Berlin in der Premierenbesetzung. Außerdem stand sie in Thomas Langhoffs Inszenierung von Williams‘ ENDSTATION SEHNSUCHT als Stella im Berliner Ensemble auf der Bühne. Musikalisch ist sie ebenfalls aktiv: gemeinsam mit dem Pianisten Dietmar Loeffler präsentiert sie unter dem Titel OPIUM FÜR ALLE Chansons, u. a. von Brecht, Mehring, Holländer und Weill.

Sie drehte mit Regisseuren wie Marco Kreuzpaintner, Bernd Michael Lade, Jens Jenson und Alexander Schüler Kinofilme, steht für Serien vor der Kamera und arbeitete u. a. mit Soren Kragh-Jacobsen, Peter Patzak, Bernd Böhlich, Rolf Wellingerhoff und Klaus Westermann.

Am Renaissance-Theater Berlin spielt sie seit 1997. Seit 2009 ist sie u. a. in Gedeons EWIG JUNG zu sehen, für das das Ensemble 2010 den „Goldenen Vorhang“ verliehen bekam. Es folgte u. a. DER VORNAME von Delaporte / de la Patellière. Erneut erhielt sie 2014 den „Goldenen Vorhang“ für ihre Rollen in Ives‘ VENUS IM PELZ, Maughams DIE IDEALE FRAU, Wilde / Jelineks DER IDEALE MANN und ICH WEISS NICHT, ZU WEM ICH GEHÖRE von Fischer / Schäfer. 2015 folgten Roger-Lacans UNWIDERSTEHLICH, die UA von Harwoods ENTARTETE KUNST sowie die EA von Margulies‘ HAUS AUF DEM LAND. Zuletzt feierte sie mit EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN von Hacks Premiere.

(Stand: April 2016)
 

Aufführungen:
PHÄDRA
EIN STÜCK VOM HIMMEL - Ein Liederabend von Dietmar Loeffler und Ulrich Waller
DIE HOSE
EWIG JUNG
HAUS AUF DEM LAND
BLÜTENTRÄUME
BETROGEN
VON HINTEN DURCH DIE BRUST INS AUGE (Dinner für Spinner)
DER VORNAME
ICH WEISS NICHT, ZU WEM ICH GEHÖRE
VENUS IM PELZ
DER IDEALE MANN
DIE IDEALE FRAU
Lesung: DIE TOTE VON BEVERLY HILLS von Curt Goetz
UNWIDERSTEHLICH
DREI FRAUEN AUS DEUTSCHLAND
ENTARTETE KUNST
EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE
Foto: Siegfried Purschke

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH