ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Erika Landertinger
Erika Landertinger wurde in Salzburg geboren und studierte Bühnenbild und Regie am Salzburger Mozarteum. Ihre Engagements als Kostümbildnerin führten Sie u. a. an das Schauspiel Bonn, das Schauspielhaus Bochum, sowie an die Theater in Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Zwischen 1980 und 1983 übernahm sie die Ausstattungsleitung der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Danach zeichnete sie als freischaffende Kostümbildnerin für mehr als 200 Theaterproduktionen verantwortlich. Sie arbeitete u. a. für folgende Häuser: Münchner Kammerspiele, Residenztheater München, Bayerische Staatsoper, Hamburger Schauspielhaus, Thalia Theater Hamburg, Burgtheater Wien, Wiener Volksoper, Wiener Volkstheater sowie die Wiener Festwochen, die Staatstheater in Stuttgart, Wiesbaden, Mainz und das Schauspielhaus Zürich sowie an weiteren Bühnen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

Als bildende Künstlerin hatte sie bereits mehrere Einzelausstellungen. In der Lithographiewerkstatt schuf sie im Jahr 1999 sechs Blätter zum JEDERMANN nach Hofmannsthal in kritischer Auseinandersetzung mit dem Thema und seiner Rezeption in Salzburg. Seit 2003 ist sie Dozentin für Kostümbild an der Toneelacademie Maastricht. Im Jahr 2006 entstand ein Buch aus Lithographien zu Hoffmanns NUSSKNACKER.

Am Renaissance-Theater Berlin zeichnete sie bisher für Priestleys EIN INSPEKTOR KOMMT, Delaportes / de la Patellières DER VORNAME sowie Maughams DIE IDEALE FRAU verantwortlich.

(Stand: März 2015)

Aufführungen:
EIN INSPEKTOR KOMMT
DER VORNAME
DIE IDEALE FRAU
UNWIDERSTEHLICH

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH