Renaissance Theater Berlin
ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS

Gr├ęgoire Gros
Grégoire Gros, 1981 in Winterthur geboren, begann seine Schauspiel-Ausbildung an der European Film Actor School in Zürich und wechselte im Frühjahr 2005 an dieHochschule für Film und Fernsehen Potsdam/Berlin. Anschließend studierte er von2006 bis 2010 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin.Engagiert war Grégoire Gros bislang u. a. am Theater Eigenreich in Berlin, am HansOtto Theater in Potsdam, am BAT-Berlin sowie am Central Theater Leipzig. 2009 erhielter den Ensemblepreis während des Theatertreffens deutschsprachigerSchauspielstudierender für Friedrich Schillers „Die Räuber“, eine Inszenierung an derSchaubühne am Lehniner Platz in Berlin. 2008 wurde er mit dem Peis „Junge Talente“vom Castingverband der Schweiz ausgezeichnet.Auch in Film und Fernsehen war Grégoire Gros schon zu sehen. So spielte er u. a. in„Barriere“ (Regie: Andreas Kleinert), „Stadt der Kranken“ (Regie: Jan Eilhardt( oderKlassentreffen (Regie: Helke Misselwitz). Darüber hinaus war er u.a. in der TV-Serie„Unser Charly“, „Lou’s Waschsalon“ (Regie: Katalin Gödrös) oder „Anjas Engel“(Regie: Pascal Verdosci) zu sehen.Mit der Rolle des Erich Birling in „Ein Inspektor kommt“ gibt Grégoire Gros sein Debütam Renaissance-Theater Berlin.

Auff├╝hrungen:
EIN INSPEKTOR KOMMT